Der Wettbewerb

„Formel 1 in der Schule“ ist ein multidisziplinärer und internationaler Technologiewettbewerb, dessen Ziel es ist, die weltweite Präsenz und Faszination der echten Formel 1 auf die Schule zu übertragen.

Dabei fertigt jedes Team einen selbst am Computer entwickelten Miniatur-Rennwagen an (etwa 20 cm), welcher dem umfangreichen Regelwerk für die Formel 1 Fahrzeuge entsprechen muss, der daraufhin mit einer CO2-Gaspatrone ins Rennen geschickt wird. Dieser aus Kunstsoff gefräste Bolide fährt hierbei auf einer 20 Meter langen Strecke. Doch nicht nur die Rennzeit zählt, auch die richtige Präsentation und Vermarktung des Teams und dessen Arbeit.
Dabei werden die Bereiche Technikverständnis, Teamarbeit, Marketing und Sponsorenarbeit, sowie grafische Selbstdarstellung und Präsentation abdeckt.

Der Wettbewerb findet jedes Jahr zunächst auf regionaler, anschließend auf bundesweiter und schließlich auch auf weltweiter Ebene statt. In uns stecken bereits einige Jahre voller Erfahrungen, was den Wettbewerb betrifft. So konnten wir uns mit dem Sieg der Landesmeisterschaften die Teilnahme zu den Deutschen Meisterschaften sichern, doch vor unseren Augen steht noch das Ziel zur Teilnahme an der Weltmeisterschaft, wie es auch schon das Team „union Racing International“ mit Mitgliedern unserer Schule schaffte.

Mehr erfahren